Elisabeth Koeppe
Journalistin, Autorin, Texterin

von Karin Deuser; Elisabeth Gläser; Daniela Köppe

90•60•90
Zwischen Schönheit und Wahn

Das Buch 90-60-90 entstand aus unserem Diplom-Projekt an der damaligen Hochschule der Künste Berlin (heute Universität der Künste) im Fach Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation - eine Art Praxistest für eine Kampagne, in unserem Fall Schlankheitskult/Schlankheitswahn. Es besteht aus theoretischen und praktischen Recherchen rund um das Thema und aus einer Präsentation, mit der wir unsere Kommunikationsstrategie samt Entwürfen für Plakate, Film, Aufkleber, einer Broschüre usw. vorstellten.


von Kenneth Anders, Monika Blos, Uwe Breitenhorn, Karin Deuser, Elisabeth Gläser, Konstanze Kriese, Markus Maaz, Dirk Nitschke.

Autorenkollektiv: Zwischen Rausch und Ritual

Das Buch ist eine Sammlung von verschiedenen Autoren, die sich alle mit dem Phänomen des Starkults beschäftigt haben. Karin Deuser und ich gaben damals der Herausgeberin des Bandes ein Interview zum Thema: "Frauenmythen zwischen Schönheit und Wahn". Das Buch ist leider vergriffen und erstaunlicherweise bekommt man die kleine Broschüre antiquarisch z. Z. nur zu einem Preis von um die 100 Euro. Ich fragte mich schon: Was haben wir damals geschrieben?


von Elisabeth Gläser: Kapitel Lebensgefühl im Osten.

MarkenRealitäten Ost:
Die Studie zur erfolgreichen Markenführung
in den Neuen Bundesländern

war eine qualitative Studie zur Konsumbefindlichkeit in Ostdeutschland zum Ende der Neunziger. Eine Delphi-Studie skizzierte Szenarien für die Marketingwelt von morgen, persönliche Interviews mit Marketingverantworlichen erfolgreicher Marken lieferten praxisrelevante Kriterien der Markenführung in Ostdeutschland. 60 psychologische Tiefeninterviews in den Neuen Bundesländern deckten ihre Konsumstile auf, denn Marken leben im Kopf der Konsumenten und wirken in der Produktrealität der Märkte. - Ich wertete die Interviews aus und schrieb das Kapitel: Über das Lebensgefühl der Ostdeutschen. Wobei es um das Lebensgefühl knapp zehn Jahre nach der "Wende" 1989 ging.